panel 2

Der Arbeitsmarkt : die Krise ist zu Ende 2011-07-06

Die Erholung des globalen Arbeitsmarktes, die in der ersten Jahreshälfte des Jahres 2010 angefangen hat, setzt sich im ersten Quartal 2011 weiterhin fort, in diesem Sinne, dass sowohl im Bereich der Arbeitsplätze als auch in demjenigen des Arbeitsvolumens erneut das Niveau vor der Wirtschaftskrise errreicht oder sogar übertroffen wird. In den durch die Wirtschaftskrise am meisten getroffenen Sektoren (Industrie, Logistik, Finanzsektor) stabilisiert sich die Beschäftigung bereits seit drei Quartalen und dies trotz der während dieser Periode durchgeführten Schließungen und Umstrukturierungen. Die Wiederbelebung des Sektors der Zeitarbeit wird fortgesetzt und erreicht zurück das Niveau von Anfang 2008. Im Sozialprofit-Sektor und was die Aktivitäten im Rahmen des Dienstschecksystems angeht, ist die Erhöhung sowohl der Zahl der Arbeitsplätze als auch des Arbeitsvolumens noch immer erheblich.

Vor allem die Aufholung des Arbeitsvolumens in Vollzeitäquivalenten auf Jahresbasis (+ 2,9 % oder + 81.000 VZÄ) 40.000 auf Jahresbasis) ist in diesem Quartal bemerkenswert. Indem die Erholung des Arbeitsvolumens in Vollzeitäquivalenten im vierten Quartal 2010 noch durch die schlechten Witterungsverhältnisse des Monats Dezember gedämpft wurde, ist das erste Quartal 2011 für den Bausektor und für die Nachbarsektoren in der Industrie ein besonders kräftiges Quartal. Die Verzerrung beim Vergleich auf Jahresbasis (in Hinsicht auf das ebenfalls infolge schlechter Witterungsverhältnisse stark reduzierte Arbeitsvolumen des ersten Quartals 2010) kann auf etwa 24.000 VZÄ geschätzt werden.

Die Aufholung des Arbeitsmarktes ist auch bei den Arbeitnehmergruppen, die am meisten durch die Krise getroffen wurden, spürbar. Es manifestiert sich so erneut eine Erhöhung der Beschäftigung bei den Männern im Alter von jünger als 25 Jahren und bei der Altersgruppe von 25 bis 40 Jahren. Aufs Neue wird ebenfalls eine deutliche Zunahme der Zahl der Vollzeitarbeitsplätze festgestellt.

Wünschen Sie nähere Verdeutlichungen, so finden Sie anbei die neue Ausgabe der Schnellschätzungen der Beschäftigung (auf Niederländisch oderFranzösisch).

^ Back to Top