panel 2

Das Landesamt für Soziale Sicherheit (LSS) untersucht die Nutzung ihres Website.

Wir möchten Ihnen gerne einige Fragen darüber stellen.
Sie brauchen nur nur 5 Minuten, um diesen Fragebogen auszufüllen und Ihre Reaktionen sind völlig anonym.

Wir wissen Ihren Beitrag sehr zu schätzen!

Ja, ich möchte teilnehmen Nein, vielen Dank

Das LSS gibt den Startschuss zum neuen Arbeiten 2013-10-28

Durch zwei Informationssitzungen für alle Mitarbeiter hat das LSS am 22. Oktober offiziell den Startschuss zum ‘neuen Arbeiten’ gegeben. Es handelt sich hier um ein internes Projekt, mit dem das LSS eine neue auf Vertrauen, Freiheit und Verantwortlichkeit basierte Arbeitskultur schaffen will.

Einer der Schwerpunkte des Projekts ist die Einführung der Telearbeit. Ab 2014 wird den Mitarbeitern des LSS allmählich die Möglichkeit geboten, einen Tag pro Woche zu Hause zu arbeiten.

Die neue Arbeitskultur kommt auch zum Ausdruck in einem neuen deontologischen Kodex. Aus einer internen Befragung vor einigen Jahren war hervorgegangen, dass viele Mitarbeiter ein Bedürfnis nach deutlichen Regeln für das Verhalten am Arbeitsplatz hatten. Aus diesem Anlass hat die Direktion und das Personal gemeinschaftlich einen deontologischen Kodex erstellt.

Im Rahmen des neuen Arbeitens beim LSS finden die sozialen Medien ebenfalls Beachtung. Mithilfe des Projekts Student@work hat das LSS Anfang 2012 die ersten Schritte in den Sozialmedien gewagt und darauffolgend hat das LSS ziemlich schnell ein eigenes Twitter-Konto erstellt. Jetzt ist der Moment gekommen, die Mitarbeiter des LSS enger an dieser Kommunikationsform zu beteiligen. Ein internes Social-Media-Policy erteilt Mitarbeitern Richtlinien, wie sie am besten mit den sozialen Medien umgehen können.

Neben diesen Erneuerungen, die dem LSS selber zuzuschreiben sind, bereitet das LSS sich ebenfalls auf die neue Laufbahn und das neue Evaluationssystem vor, die ab 2014 für sämtliche föderalen Beamten in Kraft treten werden.

 

^ Back to Top